Skip to main content

Lieben Mücken süßes Blut?

Gleich vorne weg, süßes Blut gibt es nicht. Das haben medizinische Untersuchungen ergeben.

Mücken orientieren sich nicht am Geschmack sondern am Geruch. Die kleinen Blutsauger sind in der Lage, auf große Entfernungen Körpergerüche wahrzunehmen. Besonders gefährdet sind Menschen mit einem erhöhten Cholesterinspiegel und Frauen während Ihres 13. und 18. Zyklustages.

Was zieht Mücken an?

Eine weitere Rolle spielt das in der Ausatemluft enthaltene Kohlendioxid. Mücken lieben auch die Gerüche bestimmter Kosmetika, dunkle Farben und Lebewesen mit erhöhter Körpertemperatur. Tests haben erwiesen, das bestimmte Mückenarten Zersetzungsprodukte des Fußschweißes besonders mögen. Dies ist auch eine Erklärung, warum besonders gern in die Gegend des Fußes gestochen wird. Wissenschaftler nutzen in manchen Mückenfallen getragene Männersocken als Köder.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Mücken zwar von den Gerüchen des Mannes stärker angezogen werden, dennoch lieber Frauen stechen. Dies könnte daran liegen, dass Frauenhaut weniger dick und haarig ist.